Achtung! Maßnahmen der Landesregierung zur Pandemie-Eindämmung  

   

Kontakt

Sekretariat:

02365-503326-11

sekretariat@eir.marl.de

 

   

Information zur Lernstandserhebung

Die Lernstandserhebung (Deutsch, Mathematik, Englisch) wird auf den Herbst verschoben.

   

Aktuelles Beratungsangebot zur Berufsorientierung  

Liebe Schülerinnen und Schüler der Stufen 9 und 10,

auch und gerade in Zeiten von Corona ist eine gute Beratung zur Berufsorientierung sehr wichtig.

Hier geht es zur Übersicht über alle Beratungsmöglichkeiten, die wir in Zusammenarbeit mit der AWO, der Handwerkskammer Münster und der Agentur für Arbeit anbieten können.

   

EIR Film  

   

Covid-19 - Elterninformation  

Handlungsempfehlung des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW:

Schaubild (PDF)

 

Schaubild des Robert Koch Instituts zur Kontaktpersonennachverfolgung:

Info zur Kontaktpersonennachverfolgung (PDF)

 

   

Nachmittagsbetreuung  

Die Hausaufgabenbetreuung findet zur Zeit nicht statt.

 

 

   

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Landesregierung hat folgende Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschlossen:



Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:


In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.



Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich oder per E-Mail (an die Dienst-E-Mail der Klassenlehrerin / des Klassenlehrers) an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.


In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.



Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.


Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.

Achtung! Die Klassenarbeiten können stattfinden. Die Lehrerinnen und Lehrer werdem im Einzelnen prüfen, welche Arbeiten noch geschrieben werden müssen.

Am Montag, den 14.12.2020 werden folgende Arbeiten geschrieben:

5B: Englischarbeit in der 3. Stunde

5C: Englischarbeit in der 3. Stunde

8A: Englischarbeit in der 3. Stunde

10FS: Französischarbeit in der 3. Stunde


Achtung! Wenn die Eltern der Klassen 5-7 entschieden haben, dass ihr Kind im Distanzunterricht bleibt, schreibt es die Arbeit NICHT mit. Es entstehen hierdurch keine Nachteile für ihr Kind. 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Wenn für die Kinder eine Notbetreuung in Anspruch genommen werden muss, so ist dies bis Freitag, den 18.12.2020 schriftlich zu beantragen.


Mit freundlichen Grüßen

Birgit Lange

Schulleiterin

Leider kann in diesem Schuljahr der Tag der offenen Schultür und damit verbunden auch das „Ehemaligen Café“ und das Projekt „Schüler für Schüler“ nicht stattfinden.

Unsere Schulgemeinschaft bedauert diesen Umstand sehr. Für die Eltern der Grundschulkinder haben wir Informationen bereitgestellt:

 

Informationen für Grundschuleltern

 

Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs haben an schulinternen Zeichen- und Erzählwettbewerb zum Thema Corona teilgenommen. Den ersten Platz belegte ein selbstgestaltetes Plakat, auf dem Begriffe aufgelistet wurden, die häufig vor Corona genutzt wurden (Freunde treffen, auswärts essen gehen, …) und Wörter, die verstärkt zur Corona-Zeit genutzt werden (Hamsterkäufe, Ausgangssperre, Home-schooling …). Die weiteren vorderen Plätze wurden von Schülerinnen belegt, die sich selbst mit einer Maske gezeichnet haben.

1. Platz

Wir rufen einen Erzähl- und Malwettbewerb für die Fünft- und Sechstklässler aus.

Nähere Infos in der PDF-Datei. Ansprechpartner: Frau Hallai.

Ergänzung: Für diverse Veröffentlichungen benötigen wir eine Genehmigung von Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Bitte ausfüllen und an Frau Hallai abgeben.

   

Termine

ab 22.02.2021

Anmeldungen

Informationen für Grundschuleltern

Präsenzunterricht für Stufe 10

Notgruppen finden weiterhin statt

Antrag auf Notbetreuung



 

 

   
Beitragsaufrufe
455056
   
© Ernst Immel Realschule in Marl